Warst du auch schön artig? – kurz gebloggt

Kurzer Rückblick zum 5. Dezember. Es ist Abend, beide Kinder sind müde. Die Geschenke des Nikolauses (Nikolauseseses?) liegen gut versteckt in der Kűche aber wie gesagt, beide Kinder sind müde, ich bin müde, alle sind müde. Also tun wir was müde Menschen so tun. Wir gehen schlafen und vernachlässigen das Schuhe putzen. Anarchie für Anfänger... weiterlesen →

Advertisements

Wie geht es dir?

"wie geht es dir?" fragst du und lächelst. Wie es mir geht? Beschissen. Ich schlafe schlecht, wenn ich denn überhaupt einschlafen kann. Ich träume entweder Horrorgeschichten oder laufe durch lange Gänge ohne Ende. Wache immer wieder auf. Finde keine Ruhe. Ich habe Hunger, kann aber nichts essen. Wenn ich esse, weil ich essen muss, schlinge... weiterlesen →

Halo I bims…

Ich bin ja ein totaler Fan der deutschen Sprache. (schrieb sie und benutzte das englische Fan statt des deutschen "eine totale Bewunderin") Deutsch ist meine Zweitsprache. Aufgewachsen bin ich mit polnisch, einer Sprache die auch wunderschön ist und die meinem Kerl regelmäßig Schweißperlen auf die Stirn zaubert, wenn er versucht irgendetwas auf polnisch zu sagen.... weiterlesen →

How to survive Facebookmuttigruppen

(dieser Beitrag kann Spuren von Sarkasmus, blumigen Übertreibungen, Pauschalisierungen und einer ungeraden Zahl an Schimpfwörtern enthalten) Hach Facebook, du bist schon besonders. Du bietest so viel und willst dafür nur so wenig *hustallunseredatenhust*. Du Fels in der Brandung, du Licht am Endes des Tunnels. Wie haben wir nur ohne dich überlebt. In Zeiten von MySpace... weiterlesen →

Woop Woop – Motti wird Kleinkind

Happy Birthday Motti. Ein Jahr. 356 Tage. Grinsemädchen. Honigkuchenpferd. So also Obacht, die Mutti wird mal wieder sentimental. Meine M. Ein Jahr. Ein ganzes Jahr bist du nun schon hier. Zuhause geboren, auf unserer Couch. Von der ersten Minute an Herzmensch. Von der ersten Minute an hast du unsere Familie vollkommen werden lassen. Was mit... weiterlesen →

Le Schick am Ku’Damm

Mädels, ick sach's euch. Ick hab mir getraut. Ich bin aus meiner Wohlfühlcomfortzone (Couch) ausgebrochen, hab mich schick gemacht (Typ sexy Holzfäller) und bin mit Motti zu meinem ersten Bloggertreffen gerauscht. Am Abend war ich dann geflasht und total drüber. Ich hab den Sabbel nicht mehr zu gekriegt und den Gatten komplett zugeschwallt. Aber ganz... weiterlesen →

Was ein Samstag..

Ich erzähl euch jetzt mal kurz von meinem Samstag. Der fing toll (langweilig) an und endete Sonntag Nacht mit einem barfüssigen Kind vor einer verschlossenen Haustür im Regen. Wir wachten "ausgeschlafen" um sechs Uhr früh auf und spulten erst einmal unsere Morgenroutine ab. Ich lag auf dem Boden im Kinderzimmer und die Kinder freuten sich... weiterlesen →

Rapunzel – neu besprochen

Als ich meinen voll genialen (bescheiden kann ich) Artikel über die Eiskönigin veröffentlicht hab, gab es viel Resonanz. Keine davon war negativ, weil... Es gab ja nichts zu meckern (wie gesagt, bescheiden ist mein zweiter Vorname). Stattdessen bekam ich den Vorschlag, mal über Rapunzel -neu verföhnt zu schreiben. Und weil ich auch die schnellste bin,... weiterlesen →

WordPress.com.

Nach oben ↑