Spazieren

Lotte ist krank. Madame hat es wieder mit der Lunge und ist daher die ganze Woche zu Hause geblieben.

In dieser Zeit haben sich die Hummeln in Madames Hintern so rasant vermehrt, dass sie hier von Wand zu Wand springt und nicht eine Sekunde zur Ruhe kommt. Das Ekelwetter der letzten Tage, bei dem nicht einmal die richtige Kleidung Abhilfe schafft tun ihr übriges für die Artenvielfalt im Poppes.

Heute ist der erste Tag gewesen an dem die Sonne wieder schien und bevor ich das Kind an die Wand tacker, damit sie mal fünf Minuten Pause macht, hieß es anziehen und raus. Spazieren. Frische Luft und so.

Motte ins Tuch, Papa am Kinderwagen und raus.

Erdbeeren im Winter. Nicht Bio, dafür regional

Kaum im alten Rangierbahnhof, der inzwischen ein Naturschutzgebiet ist, will Lotte Schneebälle machen. Der Schnee will nicht so wie sie und klebt am Handschuh. Auf einmal ist alles blöd. 

Die Handschuhe sind blöd, weil sie rosa sind und nicht gelb, der Schnee ist blöd, weil man keinen Schneemann klöppeln kann und überhaupt die blöde Sonne.

„Was ist das?“ „ein alter Turm“ „mag ich nicht“

„Ich bin traurig, ich will nach Hause“ sagt sie und packt sich in den Kinderwagen. Neee ernsthaft jetzt? Keine zwei Minuten da, den Eingang noch im Rücken und das Kind will wieder nach Hause.

Ich schlage vor, dass wir die Schafe suchen und die Stimmung hellt sich wieder auf. Also stapfen wir los und laufen eine Runde. 

Alles blöd. Selbst die Lokomotive.

Die kalte Luft tut gut, die Sonne tut gut.

Das zeigt auch Lotte. „Will nach Hause“ 

“ wo sind die Schafe?“ „keine Schafe da!“ „Mama rutscht aus und dann hab ich keine Mama mehr“ „wo sind die Schafe“ „geh weg Sonne“ „Geh weg Schnee“ „ich mag Schnee nicht.“ „Ich will Schlitten fahren“

„Guck mal Lotte, da kommt ein Tunnel, da kannst du Echo machen“ „nein, mag ich nicht. Tunnel ist blöd“

Heute kein Echo rufen. Weil blöd. Und überhaupt.

Als wir wieder zu Hause ankommen sagt sie „das war schön, ich will wieder spazien gehen“. 

Berliner meckern. Lotte hat es zur Perfektion gebracht.

Wo war der Tacker noch gleich?

Advertisements

7 Kommentare zu „Spazieren

  1. Oh, schreibst du von unserem heutigen Spaziergang? :p Der Schnee war zu kalt, die Sonne zu hell, die Trage doof, der Kinderwagen doof, selber laufen richtig doof und dann waren auch noch die Enten nicht da. Tja. Das Leben ist manchmal eines der härtesten 😉

    Liebe Grüße
    Martina

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s