Wochenende in Bildern +#eineschönesache

So nun schläft der Nachwuchs endlich und ich habe etwas Zeit, mal die letzte Woche runterzutippsen.

Wir kamen ja von der Ostsee wieder und hatten eine Unmenge an Steinen mitgenommen. Ich habe irgendwann mal auf Pinterest gesehen, wie schön man die anmalen kann und habe dann zusammen mit dem Lottikind angefangen, die Steine zu verschönern. 

Kurzanleitung: Steine mit Sharpies (oder Edding oder Acrylfarbe) bemalen, mit Klarlack versiegeln. Fertig.
Vaiana mit dem Herz von Te Fiti in ihrem grünen Kanu.

Am Donnerstag und Freitag blieb Lotti auch zu Hause, da es in der Kita wieder knapp an Personal war. Eltern kennen das.. Leider. Es wäre schön, wenn es da endlich mal eine Lösung geben würde (von Seiten der Verantwortlichen) . Die restlichen Erzieher arbeiten sich an solchen Tagen immer kaputt und für die Kinder ist der Betreuungsschlüssel unglaublich belastend. 

„Mama, der Löwnsan hat sich verwandelt und ist jetzte eine Pusteblume“

Da das Wetter aber nach Wasser und Planschen schrie, fuhren wir zu meiner Mutter und verbrachten praktisch zwei Tage im und ums Planschbecken. Sie hat eine wunderschöne große Terasse, die sich einfach nur dafür anbietet.

Für zwei Kinder wird es doch etwas eng was aber beide so gar nicht stört.
Setzt sich jetzt auch immer wieder auf und versucht auch frei zu sitzen.

Gut, dass ich am Mittwoch meinen Termin beim Zahnarzt absagen musste, denn sonst wäre es wirklich anstrengend und schmerzhaft gewesen.

Apropo Zahnarzt, statt Mittwoch wurde mir am Samstag der letzte Weisheitszahn gezogen und ich habe nicht mehr Panik geschoben. Dieser Mensch (also der Arzt) ist einfach unglaublich geübt darin, Angstpatienten zu behandeln und unglaublich empathisch. Da gibt es echt andere Kaliber.

Womit wir schon bei Samstag sind. Ich kochte morgens gleich eine Tomatensuppe und der Papa übernahm die Kinder. Ich bin vor dem Termin nervös auf und ab gelaufen und suchte nach meiner inneren Ruhe. Die hab ich wohl an der Ostsee gelassen.

Die Tür klingelte und ich machte auf. Für mich kam ein Paket an, in dem sich zwei Packen Feuchttücher zum testen befanden. Ich hab sie nicht bestellt, sie kamen einfach. Es gibt die nächsten Tage dazu dann einen Testbericht.

Als ich die Packung sah, war ich sehr aufgeregt, was darin war…
Die Kartons wurden dann auch gleich in Beschlag genommen. Was ich nicht wusste, ich habe ein Hamsterkind.

Am Sonntag bin ich schmerzbedingt dann schlecht drauf gewesen und habe die zwei Stunden Mittagsschlaf mit Motti auch geschlafen. Lotti war mit dem Papa unterwegs. Gegen Nachmittag schnappte er sich Babymotti und ging mit ihr spazieren, während Lotte und ich malten.

Mit den Füßen weil Gründe.
Skizze…

Ich hab seit einer halben Ewigkeit keinen Stift mehr in der Hand gehabt, bin mit dem Ergebnis aber relativ zufrieden. 

Lotti hat dann noch Sport gemacht und mit dem Papa gekämpft (sie war Darth Vader und er Te Ka). 

Sonntag Abend schickte mir meine Mutter per Whatsapp noch Bilder von mir als Baby und Kleinkind. Ich dachte, ich würde alle kennen aber diese Fotos besitzt meine Tante. 

Krass, wie meine beiden Mädels aussehen wie ich. Der einzige Unterschied ist die Frisur. Lotte hat im Vergleich zu mir glatte Haare und Motti hat so etwas wie einen Feathercut.

Die Frisur ist der Wahnsinn 😂

They see me rollin…

Das war unser Wochenende und zwei sehr schöne und entspannte Frühsommertage. 

Mehr Wochenende in Bildern gibt es bei Susanne von Geborgen wachsen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: