The Walking Mom – die Kaffeeverschwörung

Erinnert ihr euch an die Szene aus Dawn of the Dead, gleich am Anfang, als das kleine Zombiemädchen im Flur steht und bedrohlich grunzt?

Das war ich. Also heute morgen, nicht in dem Film. Allerdings trage ich keinen rosa Pyjama sondern meine Radioactiveman-Buxe und ich habe auch keine langen Haare, die mir unheilvoll im Gesicht hängen, sondern ne Mutti-erprobte und Eltern-zertifizierte Kurzhaarfriese.

Aber sonst bin ich dem toten, nach Hirn gierendem kleinen Mädchen wie aus dem Gesicht geschnitten. Ausser das ich nach Koffein und meinem Kissen giere. Nach etwas Schlaf. Nach dem Gefühl von richtig wach sein, welches mir am 7.2.14 abhanden gekommen ist und seitdem einem unstillbaren Müdigkeitsgefühl gewichen ist.

Dieses elfengleiche ausgeschlafene Gefühl.

Um zu wissen, was Nachtruhe ist, muss ich im Duden nachschlagen. Die Erinnerung daran ist mehr als verblasst.

Die Nacht war grausam. Motti drücken die Zähne und an Schlaf ist so nicht zu denken. Der Gatte schmiss irgendwann das Handtuch und zog ins Kinderzimmer zum pennen.

Ich weiß jetzt, warum manche Eltern in der Kita uns tränenüberströmt und auf Knien angefleht haben, ihre Kinder vom Mittagsschlaf abzuhalten und warum sie uns mit allen möglichen Klagen gedroht haben, als wit Ihnen mitgeteilt haben, dass ihre Sprösslinge ganze zwei Stunden geschlafen haben. Das Jammergeheul der müden Eltern war kilometerweit zu hören und in den Zeitungen konnte man lesen, dass es wohl wieder Wölfe in Brandenburg gäbe, welche allerdings wohl unter starken Schmerzen litten. Und ich verstand nicht warum. Schadenfroh war ich auch etwas aber auf Karma ist Verlass.

Wenn man bei Google dann komplett durch „warum schläft mein Kind nicht verdammte Scheiße“ eingibt, dann tauchen da irgendwelche Seiten auf, die das nächtliche Exorzismusgebrüll als „vollkommen normal“ und „überlebenswichtig“ erklären. Die Frage ist, für wen? Am Ende schneiden sich die kurzen ins eigene Fleisch, wenn Mutti oder Vati total müdigkeitsverstrahlt beim Wickeln Kopf und Hintern verwechseln und statt nach dem Brei nach der Ingwerpaste greifen.

Ich giere nach Kaffee und stelle die vollautomatische Wundermaschine an. Nix mit dosieren, einfach anmachen.

Nachdem ich dann frisch gebrühten Kaffee vom Boden wische, weil ich müder Trottel vergessen habe, eine Tasse drunter zu stellen, klappt Versuch Nummer 2.

Tasse drunter, Knopf drücken, Baby im Arm, wickeln, der großen ein Brot schmieren, der kleinen verbieten in die Waschmaschine zu klettern, Töpfchen ausleeren, selber aufm Klo sitzen, die kleine von der Steckdose entfernen, dem Hund verbieten die Windel zu fressen, der großen was zum anziehen holen, die kleine aus dem Kleiderschrank holen, auf einen Baustein treten, stillen…. Kaffee kalt. Aber das nur so nebenbei.

Mein Hirn stellt also die Frage, während ich an dem kalten Gebräu nippe, warum Kinder nachts nicht schlafen und die Antwort ist so pipileicht.. Fast schon glasklar.

Es ist eine riesige Verschwörung der Kaffee-Industrie. Der vollmundigen Arrabica Lobby.

In der präkolumbianischen Zeit gab es keine Kinder, die nachts Party machten. Da schliefen alle durch und ihre Eltern konnten am nächsten Morgen frisch ausgeruht Mammuts jagen und sesshaft werden.

Und dann kam so ein Typ daher, der wollte seine komisch schmeckenden Bohnen loswerden.

Und was macht man, wenn es keine Nachfrage nach künstlicher Wachheit gibt? Man schafft sich Nachfrage. Und bäm, hallo Melittamann. Irgendwie haben es diese Leute geschafft, den Kindern einzutrichtern, dass es extrem wichtig ist, dass sie nachts wach werden. Diese Bronzezeitbarristas sind schuld. Steinbucks wurde gegründet und müde Eltern gaben ihre letzten Muscheln her um wach zu werden.

Das ist auch der Grund, warum Politiker nach mehr Kindern schreien. Kinderlose trinken nicht so viel Kaffee. Können sie gar nicht. Die schlafen ja wo wir Babys rum tragen und vor lauter schlafkrustigen Augen gegen Schränke laufen. Die Politiker haben Aktienanteile an den koffeinhaltigen Wachmachern. So muss es sein.

Warum ist mir das nicht vorher schon aufgefallen…

Ahja… Ich war kinderlos und ausgeschlafen.

Advertisements

3 Kommentare zu „The Walking Mom – die Kaffeeverschwörung

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: