Wochenende in Bildern im September.. was? schon September?

Wie konnte denn das passieren? Es ist schon September??? Es ist 19 Uhr und schon dunkel. Der Spekulatius steht als erster Vorbote der Weihnachtszeit schon seit August im Netto und die Blätter werden bunt. Ausnahmsweise regnet es in Berlin, hab das ja schon fast vermisst. Naja nun gut. Ist es eben schon September. Was soll... weiterlesen →

Advertisements

Brief aus der Zukunft – Geburtsdystopie

Vor 30 Jahren war es wohl anders, erzählt meine Mutter. Sie freut sich zwar für mich aber sie wirkt auch irgendwie bedrückt, wenn sie von früher erzählt. Ich bin schwanger und erwarte mein erstes Kind. Das ich schwanger bin, wusste ich praktisch sofort. Durch die morgendliche Urinanalyse der Toilette. Man pullert und erfährt alles mögliche.... weiterlesen →

Crääänk

Hallo, da bin ich. Zwei Dinge sind so sicher wie das Amen in der Kirche. 1. Kinder sind Killervirenaufzuchtstationen 2. Du wirst krank, sobald du dich länger als 30 Sekunden in einem Kindergarten aufhältst. Spulen wir mal die Zeit etwas zurück. So knappe zehn Jahre. Ich, der frische Pädagogenfrischling betrete mit Vollzeitarbeitsvertrag die Räumlichkeiten und... weiterlesen →

Die mit dem Staubwedel

Ich stehe mitten im Raum, hochkonzentriert und die paar Muskeln zum zerbersten angespannt. Ich vermeide jede Bewegung meines Körpers, einzig meine Augen sondieren und analysieren die Umgebung. Meine Ohren funktionieren katzengleich, jeder noch so kleine Laut wird gehört. Das ist auch wichtig, denn das was ich hören will ist leise, das was ich sehen will... weiterlesen →

Eingewöhnung zwischen Theorie und Praxis

Ich kann gar nicht mehr zählen, wie viele Eingewöhnungen ich begleitet habe. Ziemlich viele kommen da seit 2007 zusammen. Hier in dem Beitrag werde ich mal aufdröseln und beschreiben, wie es in der Theorie und in der Praxis des Berliner Modells aussieht. Natürlich nur anhand meiner Erfahrungen als Erzieherin und als Mutter. Quasi beide Seiten.... weiterlesen →

The Walking Mom – die Kaffeeverschwörung

Erinnert ihr euch an die Szene aus Dawn of the Dead, gleich am Anfang, als das kleine Zombiemädchen im Flur steht und bedrohlich grunzt? Das war ich. Also heute morgen, nicht in dem Film. Allerdings trage ich keinen rosa Pyjama sondern meine Radioactiveman-Buxe und ich habe auch keine langen Haare, die mir unheilvoll im Gesicht... weiterlesen →

Ohne euch…

Kurz raus aus der Pause mit einem Herzensthema. Es waren Weihnachtsferien und meine Mutter war mit uns Kindern bei der Familie in Polen. Zu diesem Zeitpunkt war die Zeit nicht mehr gut und in diesen Ferien eskalierte es. Mein Vater tauchte auf. Warum, weiß ich bis heute nicht und heute will ich es gar nicht... weiterlesen →

Blogpause

Ihr Lieben, es hat sich schon quasi angekündigt aber ich will es nochmal ordentlich machen. Ich brauch ne Pause. Ich liebe es zu schreiben und ich freue mich über jeden Kommentar und jeden Like. Ich freue mich, dass es immer jemanden gibt, der halbwegs den ganzen Kram hier nachvollziehen kann. Aber ich mache das hier... weiterlesen →

WordPress.com.

Nach oben ↑