Werisndas?

Hallo. Wie geht es dir? Mir geht es gut.

Nochmal von vorn.

Hi, schön das du da bist.

Du hast dich gefragt, wer hinter den Schimpfwörtern, den Schimpftiraden, den blumigen Vergleichen und all dem anderen Zeug hier steckt. Das wäre dann wohl ich.

Ich, das ist Roksana, Jahrgang 86. Ich wohne mit meinen beiden Kindern und meinem Mann (der nicht mit mir verheiratet ist, der aber hier „der Gatte“ genannt wird) im Berliner Süden. Nah genug um Stadt zu haben und weit genug um als langweilig zu gelten.

Meine beiden Kinder heißen hier Lotte (Februar 2014) und Motte (Oktober 2016). 

Ich blogge seit ein paar Jahren mal hier (Tumblr *hust) und mal da (Blogspot) und seit Januar 2017 hier auf WordPress. Diesen Blog an sich gibt es seit etwa August 2016. Und ja, ich weiß, dass es dieses Blog heißen müsste, ich finde aber es klingt blöd.

Selbstdarstellung

Ich bin still. Ich bin introvertiert. Ich rede nicht viel. Dafür schreibe ich, denn mit dem Schreiben finde ich die Worte wenn sie mir im direkten Gespräch fehlen.

Bei mir wurde Ende 2012 nach einem Burn-Out eine Angststörung, eine Sozialphobie und Depression diagnostiziert, die eine Zeit lang mit Tabletten behandelt wurden. Auch eine Therapie half mir so weit, dass ich meine Grenzen und Ängste besser (er)kenne. Ich bin seit Lottes Schwangerschaft ohne Medikamente und es geht mir die meiste Zeit gut.

Ich hab schon vieles in meinem Leben erlebt und auch das findet sich hier zuweilen. Mein Leben war streckenweise nicht einfach und ich bin geprägt durch die unschönen Dinge. Mit dem Blog versuche ich für mich eine Art Aufarbeitung zu betreiben.

Aber ich blase nicht nur Trübsal. Ich scherze gerne und kann mich über Nichtigkeiten beömmeln. 

-to be continued-

Advertisements

WordPress.com.

Nach oben ↑